Thema des Monats

Turbulenzen an den Märkten haben die Milchwirtschaft in die Schlagzeilen gerückt. Viele Themen werden sehr kontrovers diskutiert – und von jemand, der nicht vom Fach ist, oft nicht verstanden. An dieser Stelle greifen wir aktuelle Themen auf; laden kenntnisreiche Autorinnen und Autoren ein; oder setzen selbst Impulse – zum Beispiel durch Umfragen, die den Finger auch mal dorthin legen, wo es womöglich schmerzt und nicht nur schmeichelt. Für Anregungen sind wir stets offen. Schreiben Sie uns unter info@www.dialog-milch.de

Landwirt Benny Reuter nutzt Vorteile von Weidegang für seine Kühe

Weidegang bei Landwirt Benedikt Reuter

Mehraufwand mit Mehrwert: Weidegang für seine Kühe, das schätzt Milchkuhhalter Benedikt Reuter aus Rheinbach ganz besonders an seinem Beruf. Durch Weideflächen am Betrieb kann er das praktizieren, was viele Milchkuhbetriebe nicht (mehr) können.
Basti Bützler zeigt seine Arbeit

Eifelbauer digital: mit vollem Herzen für die Landwirtschaft

Milchkuhhalter Basti Bützler kennt keine Langeweile. Die 190 Milchkühe auf seinem Betrieb brauchen und bekommen täglich jede Menge Aufmerksamkeit. Trotzdem ist der 40-jährige Familienvater aus Überzeugung – und sehr erfolgreich – auf verschiedenen Social-Media-Kanälen aktiv und zeigt, wie moderne Landwirtschaft funktioniert.

Mehr Tierwohl ist gewünscht – aber auch für alle bezahlbar?

Tierwohl in der Landwirtschaft ist ein Thema, das in den letzten Jahren verstärkt in den Blick der Öffentlichkeit gerückt ist bzw. gerückt wurde. Die Medien greifen Fragen des Tierwohls landwirtschaftlicher Nutztiere viel häufiger auf als früher, und dies nicht selten unter Nutzung von Aufnahmen aus Ställen, die tatsächliche oder vermeintliche Missstände aufzeigen.

Gestern, heute, morgen: Superfood Kuhmilch

„Milch wird wegen ihrer vielfältigen physiologischen Vorteile als Lebensmittel, ‚medical food‘ und ‚easy to eat and drink product‘ auch zukünftig unverzichtbar bleiben“

Ich setze auf Weidegang

Der Weidegang bei Milchkühen und Rindern bringt für mich persönlich viele Vorteile. Die Tiere fühlen sich auf der Weide sichtlich wohl und freuen sich erkennbar, wenn es im Frühjahr wieder raus geht.

Bei uns kein Weidegang – und das aus gutem Grund!

Auf unserem Milchkuhbetrieb in Lindlar im Oberbergischen Kreis leben die Kühe in einem topmodernen, erst kürzlich renovierten Boxenlaufstall. Die gut eingestreuten Liegeboxen mit flexiblen Boxenbügeln und Kuhbürsten sorgen für optimale Bedingungen.

Gastbeitrag: Die Bedeutung der Weidehaltung in Agrarökosystemen

Weidehaltung ist ein in vielen Regionen Europas traditionelles Haltungssystem. Aufgrund ihrer vielfältigen Funktionen hat diese Haltungsform das Potenzial, hochwertige Lebensmittel wie Milch und Fleisch zu erzeugen und hat gleichzeitig positive Auswirkungen auf verschiedene gesellschaftliche und ökologische Aspekte.

Wege der Milch: Außenhandel innerhalb der EU als klarer Schwerpunkt

Milch und Milchprodukte aus Deutschland sind im Ausland sehr gefragt. Der Export hat für die Branche eine große Bedeutung. Etwa 50 Prozent der Milch, die hierzulande in Molkereien verarbeitet wird, geht in den Export. Auch wenn die Produkte buchstäblich „in die ganze Welt“ gehen: Der weitaus überwie-gende Teil bleibt in der EU.

Milchauszahlungspreis nicht gleich Verbraucherpreis

Die Verbraucherpreise für Lebensmittel sowie Milch und Milchprodukte sind in den letzten Monaten und insbesondere seit Eintritt des Ukrainekrieges deutlich gestiegen.