Zahlen, Daten und Fakten – das ist es, was so manch einer vermeintlich fachlich geführten Diskussion fehlt. Immer öfter zeigt sich das auch bei kritisch diskutierten Themen zur Milchwirtschaft, wie etwa zu Haltungssystemen, zu Fragen der Fütterung mit importierten Rohstoffen oder des Tierwohls. In Zeiten, in denen sich sogenannte „Fake-News“ im Internet häufen, wird es zunehmend schwieriger, verlässliche Recherche-Quellen zu finden. Diese sind jedoch eine entscheidende Grundlage, wenn man sich fachlich korrekt über komplexe Zusammenhänge informieren und schlüssig argumentieren möchte.
DIALOG MILCH bietet mit der Reihe „MilchFacts“ interessante und informative Zahlen und Fakten aus der gesamten Spannbreite der vielfältigen Diskussion rund um die Milch.

Konventionell vs. ökologisch/biologisch:

Von der BLE wurde kürzlich ein Überblick über die im letzten Jahr in NRW ab Hof erzielten Netto-Auszahlungspreise für konventionell und ökologisch/biologisch erzeugte Kuhmilch veröffentlicht.

Zunahme bei Bio- und Weidemilch

Mit 3,57 Mrd. Litern im Jahr 2015, 3,52 Mrd. Litern in 2016 und 3,38 Mrd. Litern in 2017 ist der Gesamtabsatz von Konsummilch in Deutschland in den zurückliegenden drei Jahren leicht rückläufig gewesen.

„Hochkonzentriert“: Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland

Die 30 größten Lebensmittelhändler, so berichtete kürzlich die Lebensmittelzeitung (LZ) unter Berufung auf LZ Retailytics, erzielten im Jahr 2017 einen gemeinsamen Bruttoaußenumsatz von 247 Milliarden Euro.

Schwankungen der Milchpreise nehmen tendenziell zu

Der Preis, den Landwirte für die Milch ihrer Kühe bekommen, ist wachsenden Schwankungen unterworfen. Angebot und Nachfrage auf dem Weltmarkt wirken sich deutlich auf die hiesigen Erzeugerpreise aus. Vielfach wirken Kräfte auf den Markt ein, die ...

Auch 2017 verringert sich die Zahl der Milchviehbetriebe in Deutschland

Wie schon in den Vorjahren ist auch im Jahr 2017 die Zahl der Betriebe mit Milch-viehhaltung in Deutschland weiter zurückgegangen. Sie sank von November 2016 bis November 2017 um ...

Subventionen für Landwirte in der öffentlichen Meinung

Die im Mai 2017 veröffentlichte Forsa-Umfrage zu den Meinungen und Einstellungen der Bürger zur Milchwirtschaft in Deutschland befasst sich u.a. mit den Einschätzungen der Verbraucher zu den Subventionen für Landwirte.

Kauf und Konsum von Milchprodukten

Milchprodukte gehören für die weitaus überwiegende Anzahl der Personen, die für die diesjährige Forsa-Umfrage befragt wurden, zu den regelmäßig gekauften Lebensmitteln. Bei dem Vergleich der Jahre 2017 und 2015 ...

Landwirt – Stationen einer Ausbildung

Der erste Schritt der landwirtschaftlichen Ausbildung ist die Lehre, die üblicherweise im dualen System mit Lehrbetrieb und Berufsschule auf drei Jahre ausgelegt ist. Hier für ist keine bestimmte Schulbildung als Voraussetzung vorgeschrieben.

Die Milchwirtschaft in der öffentlichen Wahrnehmung

Bei der im Mai 2017 veröffentlichten Forsa-Umfrage ging es unter anderem um die Wahrnehmung der Milchwirtschaft in der Bevölkerung. Mit 48 Prozent hatte knapp die Hälfte der Befragten in der letzten Zeit etwas über die Milchwirtschaft in Deutschland gesehen, gehört oder gelesen.

Bedeutung von Land- und Milchwirtschaft: Distanz zum Verbraucher wächst

Im Mai 2017 wurde auf der Seite DIALOG-Milch.de die mit Spannung erwartete Forsa-Umfrage zu „Meinungen und Einstellungen der Bürger zur Milchwirtschaft in Deutschland 2017“ veröffentlicht.